Es kann wieder losgehen

Elternabend der B-Jugend

Wie geht es angesichts der Corona-Krise mit dem Trainings- und Spielbetrieb bei der B- und der C-Jugend der SpVgg. Sundheim im Sommer weiter? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Elternabends, zu dem Trainer Christian Härter am 1. Juli eingeladen hatte.

Derzeit gibt es nur ganz vereinzelt bestätigte Corona-Fälle in der Ortenau. Das Training kann daher ganz normal ablaufen. Nur die Duschen im Vereinsheim bleiben zu – geduscht wird zu Hause.

Bis zur kurzen Sommerpause ist jeweils zweimal in der Woche Training – jeweils dienstags und donnerstags um 18 Uhr. Am Samstag, 18. Juli, sind noch zwei Freundschaftsspiele in Sundheim angesetzt. Die C-Jugend trifft um 11 Uhr auf den Offenburger FV, die B-Jugend spielt um 14 Uhr – der Gegner steht allerdings noch nicht fest. Danach ist die Saison-Abschlussfeier geplant – mit gemeinsamem Grillen und Übernachtung auf dem Sportgelände. Dann beginnt die zweiwöchige Sommerpause.

Nach dem Pokalwochenende (11./12. September) beginnt dann die neue Saison. Die Vorbereitung beginnt am 1. August und ist „voll bepackt“: Es wird dreimal in der Woche trainiert; samstags oder sonntags sind Vorbereitungsspiele.

Aber es ist auch ein echtes Highlight geplant: Am Wochenende 29./30. August nimmt die SpVgg. an einem hochkarätig besetzten Turnier in Mainz teil. Dort sind neben drei kleineren Vereinen auch der Nachwuchs der Bundesligisten FSV Mainz 05, Borussia Dortmund und FC Bayern sowie eine englische Mannschaft dabei. Sicher ein Turnier, bei dem unsere Jungs viel lernen können.

Außerdem ist im August noch ein gemeinsames Trainingslager der B- und C-Junioren im Schwarzwald geplant – mit Testspielen u.a. gegen den Nachwuchs des Drittligisten 1860 München und Zweitligist SV Sandhausen.

Für die B-Jugend der SpVgg. dürfte die neue Saison ein Jahr werden, wo sie viel Lehrgeld wird zahlen müssen. Schließlich hat sich die Vereinsführung entschlossen, die bisherige C-Jugend jetzt schon in die B-Jugend hochzuziehen, obwohl fast alle Spieler Jahrgang 2006 sind. In der B-Jugend werden sie jedoch auf Mannschaften treffen, deren Spieler im Durchschnitt fast zwei Jahre älter sind und daher auch körperlich weiter sein dürften. Doch bekanntlich gilt: Was einen nicht umbringt, macht einen nur noch härter…

Und noch ein spannendes Projekt gab Christian Härter bekannt: Ab 2021 will die SpVgg. eine Kooperation mit dem OFV eingehen. Konkret heißt das zum Beispiel, dass Trainer des OFV auch einige Trainingseinheiten in Sundheim leiten werden oder dass Spieler der SpVgg. die Möglichkeit bekommen, am Fördertraining des OFV teilzunehmen. Christian Härter appellierte jedoch auch an die Spieler, im Training diszipliniert zu sein und engagiert mitzuziehen. Es liege maßgeblich an den Spielern, welchen Eindruck sie bei den OFV-Verantwortlichen hinterlassen.

Michael Müller und Anna Zimbal erklärten sich bereit, in der neuen Saison als Elternbeiräte zu fungieren.

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now